Vasko Damjanov

Komponist/Produzent/Musiker/Lehrer

 Vasko Damjanov


...wurde 1987 in Bremerhaven, Deutschland geboren. Wohnte als Kind unter anderem kurz in Helsinki und Sofia, zog dann nach Deutschland und hat dort sein Abitur 2007 in Wattenscheid absolviert. 

Nach seinem klassischen Gitarrenstudium in Enschede, entschied er sich sein damaliges Nebenfach der Komposition in ein Hauptfach zu verwandeln. 

Dazu ging er nach Essen und fing an an der Folkwang Integrative Kompositionslehre zu studieren mit dem Schwerpunkt Elektronik.

 

Neben vielen Musik und Bandprojekten, als Gitarrist und Sänger, sowie einigen Filmvertonungen , entwickelte sich Wassil Damjanov zu einem begehrten Künstler im Bereich Physical-Theater, sowie Theater und kollaborierte in vielen Projekten.

Diese Projekte bereiecherte er mit einer breiten Auswahl an verschiedenster Arten von Musik . Sie reichen von fixed Media, Live Elektronik, Installationen und Live Musik.

Neben seinen freien Projekten, hat er auch seit seinem Studium in Enschede permanent Gitarrenunterricht gegeben und hat dementsprechend über 10 Jahre Erfahrung im Unterrichten. 

Er redet auch gerne in der dritten Person von sich.



 ...was born 1987 in Germany. Used to live in Sofia and Helsinki and then moved to Germany where he finished his Abitur 2007 in Wattenscheid. After his classical Guitar Study in ArtEZ Enschede he decided to make his secondary subject of composition his main. 

To achieve this he moved to Essen and started a study of Composition at the Folkwang University with focus on electronic music. .
Apart from many music and band projects as a guitarist and singer and some movie scoring, he became a wanted artist in the field of physical theater and theater and collaborated in many projects. 

These projects were enriched by a broad selection of different kinds of music. They varied from fixed Media, live electronics, installations and live music. 

Amongst the many projects in the free art scene, he also gives lessons in classical guitar since his study and has thus over 10 years of experience in teaching.

Projekte

Die Strasse - Theather Rottstraße

Die Strasse - Theather Rottstraße

Was mache ich? Ich habe die Musik zu der Produktion vom Stück 'die Strasse' von Cormac MacCarthy produziert.

Beteiligte Schauspieler Thomas Kaschel, Emily Lück// Regie Daniel Kunze// Assistenz Bünyamin Ataş, Rabia Çalışkan, Larissa Keuntje// Licht Simon Krämer// Fotos Laura Thomas// Produktion Alexander Ritter, Oliver Paolo Thomas

Zeitrahmen Die Stückentwicklung fand vom Dezemebr 2019 bis Ende Januar 2020 statt

Link https://www.rottstr5-theater.de/die-straße.html

Muuntjes Duiken Tussen Haaien-Stück/Konz

Muuntjes Duiken Tussen Haaien-Stück/Konz

Was mache ich? Ich bin eine Teil des Teams der Stückentwicklung von "Muntjes Duiken Tussen Haaien" der Songwriterin Johanneke ter Stege (übersetzt etwa: Nach Münzen zwischen Haien tauchen). Der Entwicklungsprozess dreht sich darum, einen Hybrid aus Theaterstück/Gedichtlesung und Konzert zu erschaffen.

Mein Teil dazu Ich habe mich eingebracht beim arrangieren ihrer Lieder, sowie als Gitarrist, Sänger und Live-Elektroniker. Außerdem hatte ich eine beratende Funktion für die konzeptionelle/musikalische Gestaltung und die Dramaturgie des Stückes.

Zeitrahmen Das Projekt erstreckt sich von 2018 bis 2020 mit Proben,Tryouts und einer Theatertour (siehe Veranstaltungen).

Link http://www.johanneketerstege.com/tag/muntjes-duiken-tussen-haaien/

Vögel - Staatstheater Wiesbaden

Vögel - Staatstheater Wiesbaden

Was hab ich gemacht? Ich bin für einen Monat nach Wiesbaden gezogen um als Gastkomponist die Musik für das Theaterstück Vögel von Waijdi Mouawad zu "vertonen".

Kompositionsauftrag Den Kardiogrammton habe ich zu einem Hauptmotiv erhoben, an dem sich alles entlanghangelt. Es diente als: -Begleitton/Metronom zu einem alten jüdischen Lied, welches ich mit den Schauspielern einstudiert habe. - Als höchste Note von einem Interaktiven Clubtrack von mir, der sich auf Cues der Schauspieler verändert. - Als Ton der sich mit den Akkorden eines Covers mit arabischen Einflüssen von Fred Ebbs "New York,New York" zusammenmischt. (Ebenfalls wurde hier der Gesang von mir mit der Schauspielerin Mira Benser erarbeitet) uvm.

Links https://www.staatstheater-wiesbaden.de/programm/spielplan/voegel/

Zeitrahmen 15.8.2019-15.9.2019

Sounddevising 2

Sounddevising 2

Was habe ich gemacht? Ich habe eine Workshop für die Physical Theater Studenten des 2. und 3. Jahrgangs gegeben ,bezüglich Musik und Ton im szenischen Kontext.

Workshop Innerhalb einer Woche habe ich einen theoretischen und einen praktischen Teil angelegt. Im theoretischen Teil haben wir viel über die Rolle von Musik im Theater geredet und den Umgang damit. Im praktischen Teil zum Beispiel ein Live-Hörspiel Sektion gab, in der die Studenten sich als Sounddesigner Musiker auch mit Loopstation ausprobieren konnten. Jeden tag gab es auch "Listening Session" wo wir, von mir ausgewählte 'Neue Musik' Stücke, gehört und darüber diskutiert haben.

Zeitrahmen 31.05.19+03.06.19+05.06.19-07.06.19

Auf dem Damm EP

Auf dem Damm EP

Was habe ich gemacht? Ich habe mit dem Singer-Songwriter Gereon Ewen eine EP aufgenommen. Die Aufnahmen sind in meinem Proberaum entstanden.

Zeitrahmen Wir haben uns an verschiedenen Monaten im März und mai 2019 getroffen

Links https://preview.tinyurl.com/whb2nq7

Werther - Werkstattheather Köln

Werther - Werkstattheather Köln

Was habe ich gemacht? Zu einer relativ modernen Fassung des Leiden des jungen Werthers aufgeführt im Werkstatttheater, habe ich den Sound beigesteuert.

Komposition Ich habe Klänge und Soundesignskulpturen erstellt. Diese interagieren mit dem Schauspieler und suggerieren wie Werther sich eine eigen emotionale Welt schafft. An diesem Selbstbetrug geht er letzendlich zugrunde. So sagt er zum Beispiel das Wort Dampf und aus dem letzen Laut des Wortes entsteht ein Klangteppich der wie...Dampf klingt aber noch ein mysteriöses Drone innehalt für den surrealen Touch.

Zeitrahmen 25.02.19 - 15.03.2019

Link http://www.fwt-koeln.de/index.php/werther.html

Oleanna - Theater Erlangen

Oleanna - Theater Erlangen

Was habe ich gemacht? Ich habe den Soundtrack zu dem Stück Oleanna von David Mammet beigesteuert.

Kompositionsauftrag Das Theaterstück besteht aus über zwanzig kleineren Szenen, die in einem Black enden. In der Zeit dieser Blacks (10 Sek- 2 Min Länge) wollte ich mit verschiedenem Sounddesign und auch mit einem selbstgeschriebenen surrealen Fixed Media Klavierstück füllen. Das Sounddesign besteht aus verschiedensten Telefon(stör)geräuschen da das Telefon und die Miskummunikation ein zentrales Element in diesem Stück sind.

Links http://www.theater-erlangen.de/de/spielzeit-19-20/stuecke-projekte/oleanna

Zeitrahmen 20.03.2019-12.04.2019

Die mit den Augen atmen - Theatherstück

Die mit den Augen atmen - Theatherstück

Was habe ich gemacht? In diesem Projekt habe ich mit dem Künstlerkollektov Killer&Killer und dem Outside Eye Anselm ein Team gebildet und eigenes Stück erarbeitet. Das Thema war virtuelle Realität und das Tagträumen.

Komposition Ich war relativ frei mit dem was ich machen sollte, was ich sehr genossen habe. In diesem Projekt gab es zwei Teile zu denen sich die Schauspielerin/Performerin Sophie Killer bewegt hat. Ein Teil der die virtuelle Realität wiedergeben soll und ein Teil der das Tagträumen wiedergespiegelt hat. Beide hielten die Idee der Immersion inne, also ein eintauchen und umgeben sein von der Musik, sowie infragestellen von der Realität des gehörten. So konnte sich zum Beispiel ein weiße Rauschen in eine Meeresbrandung verwandeln.

Zeitrahmen Das Projekt erstreckte sich über fast das Ganze Jahr 2018 bis Februar 2019 wo es premiert ist.

Bonus Ich habe noch zusätzlich zusammen mit Thalia Killer mich an das Programm Processing gesetzt um ihr beim generieren und erstellen von Visuals zu helfen.

Link Bericht im Choices Magazin: https://tinyurl.com/y6pjjuxz

Maschinenhaus Residenz 2019

Maschinenhaus Residenz 2019

Was habe ich gemacht? Ich habe mich für zwei Wochen in den Proberaums des Maschinenhauses Essen eingesperrt und viele fruchtbare Experimente mit Elektronika und einem 4-kanaligen Setup gemacht. Ergebnisse davon konnte man in einer Konzertreihe, der Maschinenhausnische, hören.

Bild @Patrick Wendt

Zeitrahmen 07.01.2019 - 20.01.2019

Ein Album in 2 Tagen - Musik

Ein Album in 2 Tagen - Musik

Was habe ich gemacht? Mein Freund Jacob und ich haben es uns zur Aufgabe gemacht 9 Tracks in zwei Tagen aufzunehmen ohne jegliche Vorbereitung also improvisiert. Dazu ist ein Gast zu Hilfe gekommen: Björn.

Zeitrahmen 09.12.18 - 10.12.18

Sounddevising 1

Sounddevising 1

Was habe ich gemacht? Ich habe eine Workshop für die Physical Theater Studenten des 3. und 4. Jahrgangs gegeben ,bezüglich Musik und Ton im szenischen Kontext.

Struktur Innerhalb zwei Wochen habe ich einen theoretischen und einen praktischen Teil angelegt. Im theoretischen Teil haben wir viel über die Rolle von Musik im Theater geredet und den Umgang damit. Im praktischen Teil zum Beispiel ein Live-Hörspiel Sektion gab, in der die Studenten sich als Sounddesigner Musiker auch mit loopstation ausprobieren konnten. Jeden tag gab es auch "Listening Session" wo wir, von mir ausgewählte 'Neue Musik' Stücke, gehört und darüber diskutiert haben.

Zeitrahmen 15.10.18 - 26.10.18

We are not the only objects in this room

We are not the only objects in this room

Was habe ich gemacht? Auf dem R(h)einfach Festival wird ein ganz besonderes Tanzstück aufgeführt. Es besteht aus zwei Performerinnen, die sich ca. eine halbe (!) Stunde nach einer extrem minutiösen Choreographie extrem langsam bewegen. Diese Choreographie wurde ca. ein Jahr entwickelt und geprobt. Und weil das noch nicht genug ist, durfte ich dazu meine Musik beisteuern.

Komposition Ich habe zwei Drones , die durch zwei verschiedene Boxen und Subwoofer kommen und sich in einem engen Frequenzverhältnis leicht zueinander verändern. Dadurch entstehen Schwebungen im Raum und ein entferntes Gefühl von Veränderungen ohne das man sie direkt feststellt. Passend zu den extrem langsamen Bewegungen der Performerinnen.

Zeitrahmen 07.10.2018

Der Prozess (Kafka) -Theaterstück

Der Prozess (Kafka) -Theaterstück

Was habe ich gemacht? Meine erste Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv Killer & Killer. Eine moderne Tanztheater Fassung Kafkas der Prozess, zu dem ich die Musik gemacht habe.

Kompositionsauftrag Wie so oft habe ich mir ein Motiv/Konzept gesetzt, das auf verschiedene Szenen des Stückes reagiert. Im Vordergrud stand dabei die Arbeit mit der Sprache und musikalischen Phrasen, die sich zwar wiederholen und dadurch eine gewisse Bedeutung bekommen, aber unverständlich sind. Für mich ist es das, worum es bei Kafka geht: die Unverständlichkeit und Entfremdung an sich.

Zeitrahmen 01.02.18-28.02.18

Link http://killerundkiller.com/der-prozess-2-2

Seoul Subscriber - Film

Seoul Subscriber - Film

Was habe ich gemacht? Vorab war das (und ist es auch noch!) ein riesiges Projekt, das 2018 mit Mats Süthoff begonnen hat. Er hat ein kleines Team aus Schauspielern, Produzenten usw. zusammengestellt. Wir sind dann für 2-3 Wochen nach Süd-Korea (Seoul) geflogen, um einen Film zu schiessen! Es ist ein Film, der das Thema des Youtube Vloggers thematisiert und die Art wie dies unsere Wahrnehmung von Erfahrung verändert. Das ganze wurde von einer Förderung der Folkwang Universität finanziert.

Meine Aufgaben Wie jeder im Team hatte auch ich mehrere Aufgaben. Einerseits habe ich am Set den Ton geangelt. In der Postproduktion war ich andererseits für das Soundesign und die Musik zuständig.

Komposition Dieser Film beinhaltet ästhetisch zwei Ebenen: Die Vlogger Ebene und die "reale Welt" Ebene. Für die Vlogger Ebene habe ich mich dem sogenannte Lo-Fi Hip Hop Genre bedient, weil es zu dieser Zeit 'en vogue' war und es sehr gut zu der Themathik des Hippen Vloggers passt. Dies habe ich jedoch mit traditioneller oder älterer Musik verbunden. Man hat also trotz dieser Konservenmusik noch das Gefühl ein tiefgreifendes Erlebnis zu haben, eben genau wie ein Vlogger es einem durch seine Video suggeriert. Die zweite Ebene, die "reale Welt", ist durchzogen mit liegenden, ruhigen Flächen und Stillemomenten, die stark die Musik gestalten. Diese Flächen und Stillemomente sollte hier ein Gegengewicht zur dichten überladenen Vloggermusik bilden und den Zuschauer dadurch mehr in den Jetzt-Moment ziehen, auch weil die Musik noch nie vorher gehört worden ist. Die zweite Eben ist mit lediglich mit nur einer E-Gitarre aufgenommen, die aber auch stark bearbeitet wurde,

Zeitrahmen Dieses Prokjekt begann ca. im Mai 2018 und ist immer noch nicht abgeschlossen.

Status Der Film wird zurzeit neu geschnitten.

Trailer https://vimeo.com/274490231

Regenwürmer sterben nicht - Kurzfilm

Regenwürmer sterben nicht - Kurzfilm

Was habe ich gemacht? Mit dem Filmemacher Mats Süthoff und der Cellistin Emily Wittbrodt haben wir zu diesem studentischen Kurzfilm an zwei Tagen einen Soundtrack erstellt. Ausserdem habe ich das Sounddesign produziert.

Komposition Meine Aufgabe hier war mehr das Anleiten und komponieren. Die Cellistin Emily hat mit ihrem Klangmaterial auf dem Cello das beigetragen, was wir nun in dem FIlm hören. Daneben gab es noch einen Radiosong, den ich komponiert habe, der eine Art Kontrast zu der schwarz-weiß trüben Stimmung des Films sein soll.

Kompletter Film https://vimeo.com/186432007

Mit Beilen und Messern - TheatherProjekt

Mit Beilen und Messern - TheatherProjekt

Was habe ich gemacht? Ich war ein Teil eines Triumvirates aus Leitern des Projektes. Neben dem Regisseur Daniel Kunze und der Choreographin und Perfomerin Elisabeth Hoffmann, habe ich mir eine Mediengruppe mit Komponisten/Videokünstlern zusammengestellt, sowie auch manchmal die Performance Gruppe (aus ca.12 Menschen) musikalisch angeleitet.

Komposition Es ging während der Performance darum, eine Umgebung zu schaffen, in der man mit allen beteiligten Gruppen (Musiker, Filmkünstler,Performer) aufeinander reagieren und improvisieren konnte. Es gab Regeln die ausprobiert wurden, aber letztendlich gab es dann auch festgesetzte Teile. Ein Teil ganz besonders in dem es eine feste Choreographie gab.In diesem Bewegungsablauf haben alle Performer Bewegungschips umgeschnallt bekommen, die wiederum die Musik beinflusst hat.

Link https://www.folkwang-uni.de/home/hochschule/aktuell/vollanzeige/news-detail/performance-ueber-kollektive-utopien-in-zeiten-des-individualismus/

Zeitrahmen Das meiste des Projektes ist über den Zeitraum 2018 entstanden.

Videolink Aufzeichnung vom einzigen Auftritt. Die Musik ist zusammen mit dem Komponisten Martin Widyanta entstanden. https://tinyurl.com/vb5kxe5

Möglichkeit einer Insel - Theaterstück

Möglichkeit einer Insel - Theaterstück

Was habe ich gemacht? Für dieses Theaterstück war ich neben meiner Komponistentätigkeit auch Techniker. Es gab sechzehn von der Decke hängende Telefonhörer , die als Lautsprecher, sowie auch als Mikrofone für die Schauspieler dienten. Diese Hörer habe ich selbst präpariert und die Technik dafür eingebaut. Es konnten jeweils zwei Hörer als ein Kanal angesprochen. Es war also eine achtkanalige Soundbespielung möglich.

Tour Dieses Stück wurde im Rahmen des Folkwang Regieabschlusses in Theatern in ganz Deutschland gezeigt. Es wurde unter anderem am Körbertheater für junge Regie gezeigt. Außerdem wurde es beim "Your Chance" Festival in Moskau aufgeführt.

Link https://vimeo.com/186104445

Ein Anderer - Langfilm

Ein Anderer - Langfilm

Was habe ich gemacht? Ich habe die Musik für den Langzeitspielfilm 'Ein Anderer' komponiert/produziert. Dies ist ein StudentenabschlussfIlm von Julia Schubeius.

Links https://www.facebook.com/einandererfilm/

Zeitraum Dieser Film wurde im Zeitraum 2017/2018 produziert

Unruhr- Mysterieserie

Unruhr- Mysterieserie

Was habe ich gemacht? Ich habe die Musik für die Mysterieserie "Unruhr" komponiert. Eine Studentenproduktion der Filmuniversität Dortmund

Links http://unruhr-mystery.de

Zeitraum Die Serie wurde 2015 produziert

Wenn ich Ich Sage - Kurzfilm

Wenn ich Ich Sage - Kurzfilm

Link https://vimeo.com/123888667